1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

07.05.2019 - WLAN im Saxonia-Express

DB Regio Südost stellt den Fahrgästen ab sofort im Auftrag des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) und des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) auf einer weiteren Strecke kostenloses WLAN zur Verfügung.

Saxonia-Express

Dafür wurden in den vergangenen Monaten acht Triebwagen des Saxonia-Express‘ technisch ausgerüstet, um den Reisenden zwischen Dresden und Leipzig während der Zugfahrt einen Internetzugang zu ermöglichen. Die Partner investieren in Technik und Betrieb bis zum Ende des Verkehrsvertrages 2025 rund 830.000 Euro.

Damit wird den vielfach geäußerten Kundenwünschen entsprochen, auch während der Fahrt in Regionalzügen online gehen zu können. Burkhard Ehlen, Geschäftsführer des VVO, sowie Dr. Wolfgang Weinhold, Vorsitzender der Regionalleitung bei DB Regio Südost präsentierten heute im Dresdner Hauptbahnhof den kostenlosen Zugang ins Internet. „WLAN ist Teil unseres Alltags, unterwegs wie zuhause. Mit dem kostenlosen WLAN im Nahverkehr erhöhen wir dessen Attraktivität“, betonte Burkhard Ehlen. Wolfgang Weinhold ergänzte: „Mit unserem Multi-Provider System haben wir eine technische Lösung entwickelt, die bei entsprechender Mobilfunkausleuchtung eine stabile Internetverbindung in unsere Züge bringt. Und selbst in Mobilfunklücken sind alle wichtigen Informationen, sowohl zur aktuellen Fahrt als auch zum aktuellen Tagesgeschehen auf einer übersichtlichen Startseite abrufbar.“ Für Oliver Mietzsch, Geschäftsführer des ZVNL, schließt sich damit der Kreis der Ausrüstung wichtiger Strecken in Mitteldeutschland mit WLAN: „Mit der Ausrüstung des Saxonia-Express zwischen Leipzig und Dresden mit WLAN können die Fahrgäste nun fast flächendeckend online unterwegs sein in Mittendeutschland.“ Das Multi-Provider System, welches parallel die Mobilfunknetze unterschiedlicher Mobilfunkanbieter verwendet, stellt die bestmögliche Verfügbarkeit und Bandbreite bereit. Welche Bandbreite im Zug tatsächlich genutzt werden kann, hängt von der Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze entlang der befahrenen Strecken ab.

Darüber hinaus wurde in den tagsüber verkehrenden 5-teiligen Triebwagen der Saxonia-Flotte rechtzeitig zum Beginn der Fahrrad-Ausflugssaison ein weiteres Mehrzweckabteil mit 4 Fahrradstellplätzen geschaffen. Damit gibt es im Tagesverkehr nunmehr mindestens drei Mehrzweckabteile im Saxonia-Express. Auch dieser Einbau erfolgte im Auftrag der Aufgabenträger.

Service